Der Shim Sham

Der Shim Sham war ursprünglich eine Stepptanzchoreographie, die von Leonard Reed (1907-2004) und Willie Bryant 1928 kreiert wurde. Shim Sham ist eine Art Reihentanz, (linedance), der an die Ursprünge des Swings erinnert. Er gehört zum Repertoire vieler Lindy Hop Tänzer, und wird dort bei vielen Veranstaltungen als Abschlusstanz oder auf dem Höhepunkt einer Feier getanzt. In den späten 1920er Jahren und in den 1930ern kamen am Ende einer Vorstellung alle Tänzer, Musiker und Sänger auf die Bühne und tanzten zusammen Shim Sham. Es gibt nicht eine bestimmte Choreographie, sondern viele verschiedene. Allerdings wenn man eine Gruppe, die aus unterschiedlichen Orten stammen, Shim Sham tanzen sieht, erkennt man viele ähnliche Schritte. Frankie Manning und Dean Collins entwickelten einige Varianten. Frankie Manning verbreitete eine nicht gesteppte Version in der Swinggemeinschaft. Shim Sham ist ein Tanz mit zehn Schrittfolgen, die jeweils 4 Takte dauern. So wird eigentlich nur der erste Teil eines Songs verwendet. Jeder wechselt am Ende zum normalem Swing. Also ….. „ Let’s do the shim shaming“ 😉

KURSINFO: Wir tanzen den Shim Sham zu verschiedenen Shim Sham Songs. Im Kurs lernt ihr den Shim Sham mit der Version von Leonard Reed. Wir arbeiten uns Schritt für Schritt vor von ganz langsam bis schneller. Es werden zudem verschiedene Full-Breaks eingebaut. So entsteht eine komplette Choreographie die jeder schaffen kann. Auch für die älteren Semester eine optimale Körper/Kopf Finess-Routine.

Meldet Euch einfach und lasst Euch registrieren für den nächsten Kursstart.

Den Shim Sham in der klassischen Version gibt es auch in unserer Online Tanzschule. Die Leonard Reed Version nicht.